Programm Frühjahr 2019

„Greift nur hinein ins volle Menschenleben!“

Johann Wolfgang v. Goethe

Verehrtes Publikum,
liebe Gäste und Freunde des theater im e.novum,

Sicher haben Sie schon, wenn Sie bei uns an der Kasse standen, den Bilderrahmen mit den Worten von Joseph Beuys bemerkt.  Beim Vorbereiten zum „Sommernachtstraum“ (mit dem Jugendensemble 3 im Frühsommer) und dem Nachdenken über das, was man so als Traum und was der Mensch als Wirklichkeit betrachtet, habe ich ihn mir nochmals genauer angeschaut und die Worte mit dem, was mich an Gedanken zu dieser Thematik beschäftigt hat, etwas verändert und angepasst:

Wie werde ich ein (Lebens) -Künstler? Wie werde ich Mensch?
 Hier wären einige Vorschläge:
Lass dich fallen. Lerne Schnecken zu beobachten.
Pflanze unmögliche Gärten.
Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein.
Mache kleine Zeichen, die „ja“ sagen und verteile sie überall.
Werde ein Freund von Freiheit und Unsicherheit.
Freue dich auf Träume. Weine beim Theater gucken.
Schaukle so hoch wie du kannst
Mit einer Schaukel bei Mondlicht.
Lass verschiedene Stimmungen zu.
Tue Liebloses mit Liebe.
Liebe leidenschaftlich.
Mach eine Menge Nickerchen.
Glaube an Zauberei. Lache viel.
Träume wilde, phantastische Träume.
Lies jeden Tag.
Spiele mit Kindern. Spiele mit dem Kind in dir.
Höre alten Leuten zu. Öffne dich. Tauche ein.
Sei frei. Preise dich selbst.
Lass die Angst fallen.
Spiele mit allem. Spiele Theater.
Baue eine Burg aus Decken.
Werde nass.
Umarme Bäume.
Schreibe Liebesbriefe.
Singe und tanze so viel wie möglich.


Machen Sie mit? Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Herzlichst!





Ihre Margit Weihe
Theaterleitung