Ein Sommernachtstraum

von William Shakespeare

Sommer. Nachts. Traum. Liebeschaos im Wald von Athen:  Hermia liebt Lysander. Demetrius liebt Hermia. Helena liebt Demetrius. Hermias Vater verlangt, dass Hermia Demetrius heiratet, deshalb flieht sie mit Lysander. Demetrius folgt dem Liebespaar, Helena folgt Demetrius. Bald irren alle vier verloren durch den Wald, dem Reich der Elfen. Und auch dort  herrscht dicke Luft: Elfenkönig Oberon und seine Gattin Titania liegen im Eheclinch. Alles gerät in dieser rauschhaften  Nacht aus den Fugen. Diener Puck schafft mit einem Zaubertrank noch mehr Verwirrung.

Shakespeares Komödie über Sehnsucht und übersinnliche Fantasie lässt die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit verwischen, lässt die Kraft der Natur und unterdrückte Energien entladen, die dunkle Seite der Liebe aufblitzen und ist voll von Täuschungen, Einbildungskraft, Magie, Verzauberung und lustvoller Verwirrung.

„ Der Mensch ist nur ein Esel,
wenn er sich daran macht, diesen Traum zu deuten.“ (Zettel, der Weber)




Es spielt das Jugendensemble 3
Regie: Margit Weihe

ab 12 Jahren


Aufführungen:

Samstag 18.05.2019 um 20:00 Uhr
Samstag 25.05.2019 um 20:00 Uhr
Sonntag 26.05.2019 um 18:00 Uhr
Freitag 07.06.2019 um 20:00 Uhr
Donnerstag 13.06.2019 um 19:00 Uhr
Samstag 15.06.2019 um 20:00 Uhr
Freitag 21.06.2019 um 20:00 Uhr
Samstag 22.06.2019 um 20:00 Uhr